Aktuelles

                                 Katzenklau in Bochum- Weitmar

.

......eine Bekannte hat berichtet, dass in einem Kleingarten in 
Bochum-Weitmar, irgendwo an der Schützenstraße, eine Frau aufgetaucht 
ist, um dort Katzen zu fangen und für 70 Euro pro Stück zu verkaufen.
Das Alter der Frau wusste sie nicht (erzählt hatte ihr den Vorfall ein 
Bekannter, der die Frau im Garten erwischt hat), jedenfalls nicht mehr 
jung, vielleicht über 50, kurze blonde Haare, klein und schlank. Sie 
zieht mit einem Trolley durch die Gegend, auf dem sie drei 
Transportboxen gestapelt hat. Sie verkauft die Tiere in eine andere 
Stadt, vermutlich Mülheim.

Bitte macht diesen Fall doch über eure HPs und über FB öffentlich, dass 
alle Katzenbesitzer aufmerksam werden. Vielleicht hat ja auch jemand 
eine Idee, wohin die Katzen verkauft werden könnten. Labor? Pelzfabrik? 
Händler?


 

 

 

NOTFALL::: NOTFALL:::NOTFALL !!!!!

 

Diese 5 Katzen verlieren unverschuldet Ihr Zuhause,wo sie jahrelang leben durften. Leider sind sie alle nicht geimpft.Sie verstehen die Welt nicht mehr,und nun versuchen wir für die Fellnasen eine neue liebevolle Endstelle zu finden. Das Alter und der Name der Tiere steht unter dem jeweiligen Foto....,bitte anklicken.Nähere Infos zum jeweiligen Tier liegen uns zur Zeit leider noch32 zu melden. nicht vor. Wer einem oder mehreren Katzen ein Zuhause,oder eine Pflegestelle anbieten kann,wird gebeten sich bei der Tierhilfe Bochum unter : info@tierhilfe-bochum.net oder unter der Rufnummer : 0234 / 330732 zu melden.

 

Liebes Tierhilfe Bochum Team,
 
ich vermisse seit dem 07.05.2017 meinen grauen Nymphensittich "Henry" mit gelbem Köpfchen. Er ist in Witten (58456) entflogen und eigentlich sehr zahm.
Im näheren Umkreis läuft die Suche schon seit dem 07.05 und auch bei Facebook und eBay Kleinanzeigen, aber ich möchte sie jetzt gerne noch weiter ausweiten.
 
Falls Sie Hinweise erhalten oder Henry sogar bei ihnen abgeben wurde bitte melden sie sich unter: 02302/79617 oder falls niemand zu erreichen ist per Mail. Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar.
 


14 alte traumatisierte Hunde verlieren ihr Zuhause.

 

******************************************

 

Diese Hunde sind teilweise blind, 3-beinig, ohne Ohren haben bei Frank Laudeley einem Rentner in Niederbayern ihre einzige Zuflucht gefunden nachdem sie von Menschen misshandelt wurden.

 

Nun wird das von ihm gemietete Anwesen zum 1.4.17 abgerissen und bisher wurde keine neue Bleibe gefunden.

 

Es wird ein Haus mit Garten gesucht.

 

Wenn möglich keine direkten Nachbarn da die sich über Hundegebell aufregen könnten.

 

Frank ist anspruchslos. Wichtig wäre ein Zaun, fließendes Wasser und eine Möglichkeit zum heizen.

 

Wenn bis 1.4. nichts gefunden wird, sollen die Hunde auf verschiedene Tierheime verteilt werden.

 

Solche Hunde haben so gut wie keine Chance auf Vermittlung.

 

Das wäre für einige dieser Hunde das Ende.

 

Ganz zu schweigen von dem Seelen- Schmerz den sie sicher hätten.

 

Sollte jemand ein Mietobjekt - egal in welchem Bundesland - wissen, dann bitte bei Frank Laudeley Tel. 08721/508739 anrufen oder den Sohn René Laudeley

 

per Mail kontaktieren laudel2@freenet.de

 


Vielen Dank.

 




Ausreisepatenschaften

Für 60€ in die Freiheit!
Die Hunde in den Beiträgen könnten innerhalb der nächsten 6 Monate nach Deutschland reisen, wenn wir Paten für sie finden, die mit einer Spende von mind. 5 € ihrem Hund helfen, in die Freiheit und somit in ein hoffentlich baldiges, eigenes Zuhause zu reisen.

Die Gesamtkosten pro Hund betragen zur Zeit 60 €. Diese setzen sich zusammen aus Impfung, Chip, EU-Heimtierpass, Traces und anteilig Spritkosten. Impfung, Chip, EU-Pass bekommt Ihr Patenhund bereits in Polen, wenn wir die Kosten durch Ihre Spenden decken konnten und wir ihn oder auch sie für einen deutschen Tierschutzverein/Pflegestelle zur Weitervermittlung, oder gar für ein entgültiges Zuhause reservieren und somit nach Deutschland holen können.

Doppelte oder mehrere Patenschaftsgelder, die für einen Hund eingehen, übertragen wir auf einen anderen Hund, der ebenfalls einen Paten sucht.

Wenn Sie eine (Teil)Patenschaft übernehmen möchten, können Sie vorab das Spendenformular ausfüllen, oder direkt an uns überweisen.Geben Sie auf Ihrer Überweisung bitte den korrekten Verwendungszweck an. (Ausreisepatenschaft + Name oder Nummer des Hundes + Tierheim)

!! Eine Übernahme einer Ausreisepatenschaft für einen Hund, der leider keinen Platz in Deutschland gefunden hat, kann von uns leider nicht angenommen werden.

Wir danken Ihnen ganz herzlich!

 
http://www.hundehilfe-polen.org/index.php/en/

 


Neue Sponsoren für die Tierhilfe Bochum

Im Jahr 2016 bekommt die Tierhilfe finanzielle Unterstützung einiger Sponsoren. Neben uns jahrelang treu gebliebenen Spendern konnten auch neue Sponsoren gewonnen werden.

Bei ihnen allen möchten wir uns ans dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Das Vereinsauto wurde neu plakatiert und erscheint deshalb in neuem Gewand.


Essen erlässt Registrierungs- und Kastrationspflicht für Freigängerkatzen

(09.05.2016)

 

Um das Leid von freilebenden, verwilderten Katzen langfristig zu verbessern, hat die Stadt Essen in diesem Frühjahr eine Katzenschutzverordnung erlassen. Darin ist klar geregelt, dass Katzen mit Freigang nun durch einen Mikrochip oder eine Tätowierung im Ohr gekennzeichnet werden müssen. Weiterhin müssen Freigänger registriert werden. Dabei nennt die Essener Katzenschutzverordnung an erster Stelle TASSO e.V. als Europas größtes Haustierregister, als Möglichkeit zur kostenlosen Registrierung. Und noch etwas ändert sich für Katzen mit Freigang: Sie müssen in Zukunft kastriert werden. Für reine Wohnungskatzen gilt diese Regelung nicht.

TASSO leistet Unterstützung vor Ort

„Der Weg, den die Stadt Essen eingeschlagen hat, ist ein wichtiger Schritt zum Schutz der Katzen“, freut sich TASSO-Leiter Philip McCreight. TASSO setzt sich bereits seit Jahren dafür ein, dass Städte und Gemeinden entsprechende Verordnungen erlassen und kämpft für eine gesetzliche Kastrations-, Kennzeichnungs- sowie Registrierungspflicht. „Nur mit diesen Maßnahmen kann das Elend der Tiere langfristig verhindert werden“, ist Philip McCreight überzeugt.

So sieht es auch die Vorsitzende des Essener Katzenschutzbundes e.V., Ruth Kürten. Sie kümmert sich seit Jahren mit ihren ehrenamtlichen Helfern um die Vermittlung von herrenlosen Katzen in Essen. Um diese wichtige Arbeit zu unterstützen, erhält der Katzenschutzbund von TASSO nun insgesamt 100 Transponder, mit denen die Katzen gechippt und anschließend registriert werden können. „Das ist für uns eine wichtige Unterstützung“, freut sich Ruth Kürten. „Wir können die Transponder wirklich gut gebrauchen. Alleine in den vergangenen zwei Jahren haben wir 170 Tiere auf diese Weise gekennzeichnet und bei TASSO registriert.“

Warum ist die Katzenschutzverordnung so wichtig?

Mit den neuen Regelungen will die Stadt Essen das Leid der verwilderten Katzen bekämpfen. In Deutschland leben etwa zwei Millionen Streunerkatzen, weil sie entweder frei geboren, entlaufen, ausgesetzt oder zurückgelassen worden sind. Im Gegensatz zu Wildkatzen können sich Hauskatzen in der „Wildnis“ allerdings nur unzureichend zurechtfinden und selbst versorgen. Das führt dazu, dass viele Tiere schlecht ernährt und ausgezehrt sind. Weiterhin sind die Tiere häufig krank, sie leiden an Infektionskrankheiten, sind von Parasiten befallen und haben unbehandelte Verletzungen. Dieses Elend wird kontinuierlich immer schlimmer, wenn sich die Tiere unkontrolliert vermehren können.

Nur wenige Katzenhalter haben in der Vergangenheit ihre Freigänger kastrieren lassen. So zeugten die Tiere ungehindert weiter Nachwuchs mit Streunern, und haben zur Verschärfung des Problems beigetragen. Die Zahl der Nachkommen von nur einer Katze kann schon nach nur vier Jahren in die Tausende gehen. Deswegen ist es wichtig, dass Freigängerkatzen kastriert werden. Nur so kann dem Katzenelend langfristig ein Riegel vorgeschoben werden. TASSO setzt sich auch in Zukunft dafür ein, dass weitere Städte und Gemeinden entsprechende Verordnungen erlassen. Zusammen mit dem Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt) und VIER PFOTEN hat TASSO Ende 2011 das Bündnis „Pro Katze“ ins Leben gerufen, das regelmäßig Kastrationsaktionen für freilebende Katzen in deutschen Städten durchgeführt.

TASSO rät: Ob Wohnungskatze oder Freigänger – Registrieren Sie hier Ihre Katze bei TASSO, damit sie auch im Verlustfall geschützt ist.


Spenden erbeten!

Auch im Jahr 2015 haben wir wieder viele Katzenkinder von der Straße aufgelesen. In einer medizinischen Erstversorgung wurden sie von Ungeziefer befreit oder gegen Infektionen behandelt.

Außerdem haben wir viele erwachsene Streuner eingefangen und kastrieren und vor allem z.T. auch tierärztlich behandeln lassen, wo es nötig war.

Mehrere offensichtlich ausgesetzte Tiere wurden aufgelesen und in Pflegestellen untergebracht. Da es sich vor allem um ältere, kranke Tiere handelte, vielen ebenfalls einige Tierarztkosten an.

Natürlich ist die medizinische Behandlung von Tieren auch für unseren Verein nicht kostenlos. Allein durch die bei der Vermittlung anfallende Schutzgebühr können wir diesen finanziellen Verlust jedoch nicht ausgleichen. Deshalb sind wir dringend auf Spenden angewiesen, damit wir auch in diesem Jahr unsere Arbeit fortsetzen können.

 

Bitte helfen Sie mit und unterstützen Sie uns mit einer kleinen Spende!

 

Unsere Kontoverbindung:

Tierhilfe Bochum

Postbank Essen
IBAN: DE68 3601 0043 0019 7084 39

BIC: PBNKDEFFXXX

 

Auch wenn Sie Katzenzubehör wie Toiletten, Kratzbäume, Decken, Futter etc. abgeben möchten, nehmen wir diese dankend entgegen.

 

Außerdem suchen wir dringend Paten für unsere nicht-vermittelbaren Katzen, die uns bei den täglichen Ausgaben für Futter und Tierarztbesuche unterstüzten.


Katze als Fundtier

Wird eine gefundene Katze in einem Tierheim abgegeben, so steht dem Tierheim kein Anspruch auf Erstattung der durch die Pflege entstandenen Kosten gegen den Tierhalter zu. Das Tierheim ist aufgrund eines mit der Gemeinde geschlossenen Fundtiervertrags dazu verpflichtet, herrenlose oder gefundene Tiere aufzunehmen und zu pflegen. Das Tierheim wird damit als sogenannter Verwaltungshelfer tätig, folglich steht ihm kein Anspruch auf Erstattung der Kosten gegen den Katzenbesitzer zu. Bei dem Tierheim handele es sich vielmehr um ein "ausgelagertes Fundbüro" speziell für Tiere. Es muss sich wegen der entstandenen Kosten an die Gemeinde wenden, nicht jedoch an den Katzenbesitzer.

(Amtsgericht Bremen, Urteil vom 24.10.2013, AZ. 5 C 93/13)


(aus: Our Cats 5/2015, 23. Jahrgang, S. 75)



Verfolgung entlaufener Katzen

Der Eigentümer eines Grundstücks hat es zu dulden, dass ein Katzenbesitzer sein Grundstück betritt, um sein dorthin entlaufenes Tier einzufangen. Dem Katzenbesitzer steht in diesem Fall nämlich das sogenannte Verfolgungsrecht nach § 867 BGB zu: "Ist eine Sache aus der Gewalt des Besitzers auf ein im Besitz eines anderen befindliches Grundstück gelangt, so hat ihm der Besitzer des Grundsütcks die Aufsucheung und die Wegschaffung zu gestatten ..." Verursacht er bei der Verfolgungsaktion allerdings einen Schaden am Eigentum des Nachbarn, muss der Tierhalter Schadenersatz leisten.

(Amtsgericht München, Urteil vom 18.12.1998, Az.: 462 C 27294-98)


(aus: Our Cats 5/2015, 23. Jahrgang, S. 75)


Unseriöser Ebay-Handel: Katze Tara unterschlagen und verkauft!

Wir warnen eindringlich vor unseriösem Tierhandel über ebay!

Menschen bieten sich als Pflegestelle an oder geben an, Tieren ein schönes Zuhause geben zu wollen (gerne geschenkt), und verkaufen diese Tiere dann für viel Geld weiter.

In Hagen agieren zwei Frauen, die immer wieder Hunde und Katzen in Pflege nehmen, um mit ihnen Geld zu machen.

Gerade erst wurde Langhaarmix Tara von ihnen über ebay-kleinanzeigen verkauft. Ein Schutzvertrag wurde nicht gemacht; die Papiere der Katze sollten später nachgereicht werden, was natürlich nicht geschah, da diese Papiere noch im Besitz der eigentlichen Katzenbesitzerin sind.

 

Wenn Sie ein Tier über ebay-kleinanzeigen kaufen möchten, schauen Sie sich den Händler bitte genau an! Fragen Sie genau nach und seien Sie skeptisch, wenn kein Schutzvertrag gemacht wird.

Gleiches gilt erst recht, wenn Sie ein Tier über ebay-kleinanzeigen abgeben möchten. Sie können den Menschen nur vor den Kopf schauen. Lassen Sie sich nichts vormachen! Machen Sie selbst bei Abgabe einen Schutzvertrag und nehmen Sie auf jeden Fall eine nicht zu niedrige Schutzgebühr!

 

Tara wurde inzwischen gefunden. Es geht ihr gut. Die neuen Besitzer sind jedoch genauso schockiert darüber, eine gestohlene Katze gekauft zu haben, wie die eigentliche Besitzerin, dass sie sich so von der Pflegestelle blenden lassen hat.


Tollwütig Eichhörnchenkinder?

Hier ein wichtiger Hinweis!
Eichhörnchenkinder, die einem Menschen hinterher laufen und sich sogar am Hosenbein festklammern, haben keine Tollwut! Sie tun dies aus Verzweiflung, weil sie ihre Mutter verloren haben und seit Tagen bereits unterversorgt sind.
Eichhörnchenkinder bilden da im Tierreich eine Ausnahme!
Wenn sie den Kontakt zu ihrer Mutter verloren haben und dadurch Hunger und Durst leiden, nehmen sie all ihren Mut zusammen und suchen gezielt die Nähe zu Menschen um sich Hilfe zu holen. Meist sind diese Tiere auch durch einen Absturz von einem Baum an der Schnauze verletzt.
Bitte suchen sie sofort einen Tierarzt auf oder verständigen Sie z.B. die Wildtierhilfe:

http://www.wildtierhilfe-wien.at/wi…/eichhoernchen-gefunden/.

 


Urlaubs-Hilfe für Tierfreunde - nimmst du mein Tier, nehm' ich dein Tier

Bei der Aktion Nimmst du mein Tier, nehm' ich dein Tier betreuen Tierfreunde ihre Tiere gegenseitig. Die örtlichen Tierschutzvereine, die Mitglied im Deutschen Tierschutzbund sind, helfen bei der Vermittlung von Urlaubsplätzen für Heimtiere.

Sie können an dieser Aktion gerne auch dann teilnehmen, wenn Sie keinen Tausch organisieren, sondern nur eine Betreuungsstelle anbieten möchten oder lediglich einen Urlaubsplatz für Ihre Tiere suchen.

Zum 22. Mal bietet der Deutsche Tierschutzbund e.V. auch in diesem Jahr diese Urlaubs-Hilfe an. Die Koordination der Adressen übernimmt der örtliche Tierschutzverein. Manche Vereine führen die Aktion auch ganzjährig durch. Fragen Sie bei Ihrem Tierschutzverein vor Ort nach.

 

Urlaubs-Telefon beim Deutschen Tierschutzbund e.V.

(vom 21. März bis zum 9. September 2016)

Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 17 Uhr und
Freitag von 10 Uhr bis 16 Uhr

Urlaubs-Beratungstelefon: 0228-60496-27.

 

Weitere Informationen und mehr über den Deutschen Tierschutzbund erfahren Sie hier.


Wichtige gesetzliche Änderung beim Auslandstierschutz

Der Auslandstierschutz erfährt im Jahr 2014 eine maßgebliche Änderung. Der Gesetzgeber hat §11 TierSchG neu gefasst und verlangt unter dieser Änderung von Tierschutzorganisationen und Privatpersonen eine neue Erlaubnis nach §11 Abs. 1 S.1 Ziff. 5 TierSchG für die Verbringung von Tieren aus dem Ausland.

 

Die neue Erlaubnis verlangt einen neuen Antrag beim Veterinäramt und betrifft alle Tierschutzorganisationen und Privatpersonen, die Auslandstierschutz betreiben, selbst wenn schon eine Genehmigung z.B. nach §11 Abs. 1 S. 1 Ziff. 3 (ehem. Ziff. 2) oder 8b) (ehem. ZIff. 3b) TierSchG besteht.


Das komplette Gesetz in der Fassung vom 28.07.2014 ist hier einzusehen oder hier:

Download
Tierschutzgesetz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.5 KB

Anhörung zur Tierschutzgesetz-Novellierung

Tierschützer protestieren vor dem Bundestag gegen das Gesetzesvorhaben

 

Am 17. Oktober 2012 fand im Deutschen Bundestag die öffentliche Anhörung zur Novellierung des Tierschutzgesetzes statt. Für den Bund gegen den Missbrauch der Tiere (bmt) war hierbei der renommierte Tierschutzrechtsanwalt Dr. Konstantin Leondarakis anwesend. Gleichzeitig demonstrierten die Tierschutzverbände vor dem Reichstagsgebäude gegen den vorliegenden Gesetzentwurf und forderten ein Tierschutzgesetz, das diesen Namen auch verdient, und die Tiere wirklich schützt.

Maßgebliche Diskussionspunkte während der Anhörung waren das geplante Verbot des Heißbrandes bei Pferden und der betäubungslosen Ferkelkastration ab 2017. Zahlreiche andere drängende Tierschutzprobleme wie das Verbot von Wildtieren in Zirkussen, der Auslandstierschutz, die Einführung der Tierschutz-Verbandsklage oder ein Sodomieverbot kamen überhaupt nicht oder nur am Rande zur Sprache.

„Der vorliegende Gesetzentwurf führt zu keinen grundlegenden Verbesserungen für die Tiere und trägt dem im Grundgesetz verankerten Staatsziel Tierschutz nur ungenügend Rechnung“,kritisiert Philip McCreight, Leiter der Tierschutzorganisation TASSO, am Rande der Protestveranstaltung. „Ein Verbot der Pelztierhaltung und ein Verbot von Tierversuchen an Menschenaffen bleibt ebenso unberücksichtigt wie eine Begrenzung von Schmerzen und Leiden in Tierexperimenten. Insgesamt lässt das Gesetzgebungsverfahren, das noch in diesem Jahr abgeschlossen werden soll, nur wenig für einen tatsächlichen Schutz unserer Mitgeschöpfe erwarten“, ergänzt Petra Zipp, 1. Vorsitzende des

bmt.


Sicherung für Kippfenster und Türen

Schreiner Wolfgang Gleede fertigt für 25 Euro Sicherungen für Türen und Kippfenster an.

Wer Interesse an einer solchen Anfertigung hat, kann sich unter der folgenden Telefonnummer mit ihm auseinandersetzen:

 

Tel.: 0234/97617535

 


E-Mail einer Tierschutzorganisation aus Rumänien vom 23.08.2012

Liebe Tierhelfer, Tierliebhaber.
 
Mit dieser E-Mail möchte ich dringend um Eure Mithilfe bitten.
 
Vor Kurzem erst sind wir aus Lugoj / Rumänien zurück. Wir haben dort das Tierheim von "Free Amely 2007", einem Verein mit freiwilligen Helfern besucht sowie die Lage im städtischen Tierheim gesehen. Die Boxen und Gänge sind voll, auf den Straßen rücken ständig neue Tiere nach, das große Gehege des städtischen Tierheimes ist total überfüllt und in der prallen Sonne (etwa 180 Hunde).
Es wird jede Hilfe benötigt!
Ich weiß die meisten Menschen hier in Deutschland sind dagegen, dass man die Tiere dort rausholt - das sei keine Lösung. Aber wenn alles überfüllt ist und kein Tier mehr raus kommt (In Rumänien wird kaum zuverlässig adoptiert) ist die Lage der Tiere miserabel. Das bedeutet lebenslang Gefängnis in einer überfüllten Box und kein Auslauf. Schaut Euch mal die Bilder an.
An der Situation vor Ort wird kräftig gearbeitet. Doch es dauert die Mentalität der Menschen nach so langer Zeit zu ändern. Bis dahin benötigen wir Eure Hilfe.
Wer von Euch, welcher Verein würde sich bereit erklären mit Lugoj zusammen zu arbeiten? Wer würde Hunde von dort holen?
 
Bitte kontaktiert mich einfach bei Fragen!
 
Ich bin für jedes Feedback sehr dankbar denn sonst fühlt man sich alleingelassen. Lasst uns was ändern! Leitet die E-Mail einfach an Vereine und tierliebe Menschen weiter!
 
Danke Euch!

Freundliche Grüße
Audrey Szilier
 
Meine Homepage:
Profil bei Facebook:
Meine Gruppe bei Facebook: